Duroc von Steirerfleisch

Diese wieder in der Steiermark gezüchtete Schweinerasse geht in der Abstammung auf rote Schweine aus Amerika und das iberische Schwein zurück.

Regionale Herkunft

Das Steirische Duroc entspringt der Kreuzung eines (weiblichen) Edelschweins und eines (männlichen) Durocs. Die Ferkel kommen im niederösterreichischen Mostviertel zur Welt,  die Aufzucht erfolgt in Betrieben in der Südsteiermark, die Schlachtung und Verarbeitung bei Steirerfleisch (womit die regionale Herkunft gemäß AMA abgesichert ist).

Eine alte Rasse wird neu belebt

Ursprünglich stammt die Rasse aus einer Kreuzung von Schweinen aus Guinea und dem iberischen Schwein. Das daraus entstandene „Red Duroc“  wurde in Amerika gezüchtet. Charakteristisch für diese Rasse sind die hell- bis dunkelrote Farbe und die relativ kleinen Schlappohren.

Fein marmoriert, voller Geschmack!

Wenn das Fleisch von zarten Fettlinien durchzogen ist, spricht man von der sogenannten „Marmorierung“. Ähnlich wie bei Rindfleisch führt diese Marmorierung zu außergewöhnlich saftigen Fleischteilen. Duroc schmeckt also saftig, ohne fett zu sein, und der leicht nussige, vollmundige Geschmack ist prägend für diese Rasse.

Her damit!
Wo gibt's Steirisches Duroc zu kaufen?

Duroc-Produkte erhalten Sie bei folgenden Partnern:

  • Metro Österreich
Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Datenschutzerklärung
Ja,ich erkläre mich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.